27.04.2021 Ak­tuelle Information zum Coronavirus und Bebrieb der PFC Kinderwunschkli­nik!
Veröffentlicht 9. 12. 2020

Fragen & Antworten: IVF Behandlung während der Coronapandemie

Viele Paare, die eine IVF Behandlung während Corona-Virus-Pandemie in Betracht ziehen, sind in Puncto Coronavirus – Kinderwunsch- Schwangerschaft- Risiken verunsichert. Deshalb haben wir die folgende, am häufigsten gestellte Fragen mit Hilfe von Dr. Natalya Savelyeva zusammengestellt, um die Betreuung für unsere Patienten über die gesamte Dauer der Krise sicherzustellen und ihnen noch näher zu sein. …

Viele Paare, die eine IVF Behandlung während Corona-Virus-Pandemie in Betracht ziehen, sind in Puncto Coronavirus – Kinderwunsch- Schwangerschaft- Risiken verunsichert. Deshalb haben wir die folgende, am häufigsten gestellte Fragen mit Hilfe von Dr. Natalya Savelyeva zusammengestellt, um die Betreuung für unsere Patienten über die gesamte Dauer der Krise sicherzustellen und ihnen noch näher zu sein.

Sind Schwangere Frauen durch Corona speziell gefährdet?
Eine Schwangerschaft allein stellt noch kein zusätzliches Risiko für Covid dar. Der individuelle Gesundheitszustand und die Vorgeschichte der schwangeren Frau sind für die Beurteilung ihrer tatsächlichen Risiken relevanter. Faktoren wie Übergewicht und andere gesundheitliche Risikofaktoren müssen für jede schwangere Patientin individuell berücksichtigt werden.

Soll ich eine Kinderwunsch-Behandlung in dieser Zeit überhaut beginnen?
Es gibt keine grundsätzlichen Kontraindikationen für eine Fruchtbarkeitsbehandlung während der Pandemie. Offenbar sind die psychische Gesundheit und die Fähigkeit, mit dem „Stress“ der Behandlung umzugehen, um positive Ergebnisse zu erzielen, der wichtigste Faktor. Wenn das Reisen, die Planung und das Durchlaufen einer hormonellen Stimulation die Stimmung und Ruhe eines Patienten negativ beeinflusst, empfehlen wir, die Behandlung zu verschieben, bis die Situation stabiler ist. Auf der anderen Seite ist das Alter ein relevanter Faktor, und wenn es um Zeit geht, können wir unseren Patienten auch in dieser Situation eine bestmögliche Behandlung anbieten.

Haben Sie spezielle Massnahmen getroffen, um das Ansteckungsrisiko bei der Betreuung zu minimieren?
Als Gesundheitseinrichtung arbeiten wir bereits nach den besten Standards. Trotzdem haben wir seit März 2020 noch strengere Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften eingeführt. Nach jeder Konsultation haben wir häufigere Desinfektionen durchgeführt, unser Personal verfügt über die notwendige Schutzausrüstung; Aufforderung an die Patienten, eine Maske zu tragen und Händedesinfektionsmittel zu verwenden, welche überall in der Klinik positioniert sind; bitten die Patienten und Ärzte, pünktlich zu den Konsultationsterminen zu erscheinen, um Menschenansammlungen im Wartezimmer zu vermeiden. Wir überprüfen die Temperatur jeder Person an der Rezeption und bitten sie, eine Erklärung zu unterzeichnen, in der bestätigt wird, dass sie keine Symptome aufweist. Die Patienten werden zudem aufgefordert, vor Beginn der Behandlung einen Covid-Test durchzuführen. Dies ist im besten Interesse einer gesunden Schwangerschaft.

Ist eine IVF Behandlung in der Pandemie ungefährlich?
Die Pandemie hat viele Bereiche der Weltwirtschaft zum Erliegen gebracht, und als solche ist es normal zu hinterfragen, ob eine „elektive“ Behandlung wie IVF auf Ihrer Prioritätenliste stehen sollte. Eine Fruchtbarkeitsbehandlung ist derzeit nicht kontraindiziert. Bei PFC Prague Fertility Clinic befolgen wir die höchsten Hygienestandards und Präventionsmaßnahmen und ermutigen die Patienten, die Behandlung während der Pandemie nicht zu verschieben, sondern die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Was passiert, wenn ich während der Hormonstimulation vor der Eizellenentnahme infiziert werde?
Um eine gesunde Schwangerschaft zu planen, muss sichergestellt werden, dass alle Risikofaktoren in höchstem Maße eliminiert oder verringert werden. Dies gilt sowohl für die natürliche Empfängnis als auch für die assistierte Reproduktion. Vor diesem Hintergrund empfehlen wir, dass alle unsere Patienten vor Beginn der Behandlung auf Covid testen und sicherstellen, dass sie gesund sind. Wir raten nicht nur zu Tests vor der Behandlung, sondern empfehlen auch, dass das Paar nach Beginn der Behandlung gemäß der offiziellen Empfehlung seines Wohnortes soziale Distanz einhält und zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen trifft, um eine Infektion zu vermeiden. Angesichts der kurzen Zeitspanne zwischen den Tests vor der Behandlung und der Eizellentnahme (10 bis 20 Tage) ist es eher unwahrscheinlich, dass Patienten infiziert werden und Symptome zeigen. Wenn dies jedoch passiert ist und der Patient während der Stimulation schwere Symptome entwickelt hat, werden wir die Behandlung abbrechen und die Eizellentnahme stoppen, da dies ein Verfahren ist, das unter Narkose durchgeführt wird und wie bei jeder anderen Infektion kontraindiziert ist.

Was passiert, wenn mein Partner vor der Samenentnahme infiziert wird? Kann man diese Spermien verwenden?
Bei PFC Prague Fertility Clinic umfassen alle unsere Programme die Kryokonservierung einer Spermaprobe. Seit Beginn der Pandemie haben wir generell einen hohen Anstieg der Kryokonservierung von Spermien und Eizellen festgestellt. Unser Ansatz zur Behandlung der Fruchtbarkeit ist eher konservativ und präventiv, daher haben wir uns diese Zeit genommen, um die Patienten zu beraten und das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie wichtig es ist, die Fruchtbarkeit zu erhalten, während sie gesund sind. Jedem neuen Paar wird empfohlen, zeitnah nach Prag zu reisen, um eine Probe zu hinterlassen, während sie gesund sind und um die Behandlung in aller Ruhe planen zu können. Auf diese Weise verringern wir das Risiko erheblich. Wenn der Patient kurz nach dem Verlassen der Probe zur Kryokonservierung positiv getestet wird, werden wir diese Probe nicht verwenden und die Behandlung erst wieder zu starten, wenn der Patient vollends gesund ist. Wenn der Patient kurz vor der Bereitstellung einer frischen Samenprobe positiv getestet wird (und es keine kryokonservierte Probe gibt), empfehlen wir, die Eizellen der Partnerin einzufrieren und zu einem späteren Zeitpunkt mit gesundem Sperma zu befruchten.

Was passiert, wenn die Frau vor oder während des Embryotransfers infiziert wird?
Die PFC Prague Fertility Clinic empfiehlt jedem, der eine Schwangerschaft plant, sicherzustellen, dass er gesund ist. Wenn Sie eine Fruchtbarkeitsbehandlung durchführen möchten, empfehlen wir diese umso mehr. Die Philosophie von PFC ist es, den Erfolg jeder einzelnen Behandlung zu maximieren. Wir untersuchen jeden Patienten sehr sorgfältig, um ihn auf eine erfolgreiche Behandlung vorzubereiten. Wenn wir den kleinsten Risikofaktor identifizieren, ist es unsere Verpflichtung, uns darum zu kümmern, bevor wir einen Patienten für die Behandlung freigeben. Dies führt zu unserem hohen Erfolg. Ein positiver Test vor oder während des Embryotransfers bedeutet daher, die Behandlung zu unterbrechen. Wir bevorzugen es, die Embryonen für den zukünftigen Transfer zu vitrifizieren (einfrieren), anstatt unter diesen Umständen fortzufahren. Nochmals, Tests vor dem Embryotransferzyklus, sowie die Einhaltung der höchsten sozialen Distanzierungs- und Präventionsmaßnahmen während der Behandlung, sollten das Infektionsrisiko maximal eindämmen. Wenn der geplante Transfer ein Frozen Embryo-Transfer war, werden wir den Transfer einfach auf einen zukünftigen Menstruationszyklus verschieben.

Mit über 40 Jahren frage ich mich, ob ich besser keine Zeit verlieren soll und mit der Behandlung starten soll, oder ich auf die Verbesserung der Corona Situation warten kann. Was meinen Sie?
Mit 40 Jahren spielt die Zeit eine grosse Rolle und die Behandlung aufschieben, ist vermutlich keine gute Option. Wir sind derzeit voll einsatzbereit. Wir raten den Patienten, auch über dieses Alter hinaus, ihre Familienpläne fortzusetzen und die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen. Obwohl wir weltweit die unterschiedlichsten Reisebeschränkungen verzeichnen, bieten wir weiterhin volle Unterstützung für Patienten, die früher oder später nach Prag reisen möchten. Wir empfangen weiterhin Patienten aus Übersee, aus Europa und bieten, einen auf die jeweiligen Situationen abgestimmten, Support an. Wir helfen bei Grenzformalitäten, der Buchung von Unterkünften, dem Zugang zu lokalen Dienstleistungen und Transportmitteln usw. Unabhängig davon, wie jung und gesund sich unsere über 40-jährigen Patienten fühlen, liegt es in unserer Verantwortung, das Bewusstsein für die Bedeutung des biologischen Zeitalters zu schärfen. Je früher sie mit der Behandlung beginnen, desto höher sind ihre Erfolgschancen, auch während einer Pandemie.

Was passiert, wenn das Reisen wegen Corona eingeschränkt oder unmöglich ist?
Wir halten unsere Website und Social-Media-Beiträge bei PFC Prague Fertility Clinic mit den aktuellsten Informationen up to date. Unser spezielles Koordinatorenteam für internationale Patienten, ist auch in Bezug auf die einfachste und sicherste Art, von und nach verschiedenen Ländern zu reisen, immer auf dem neuesten Stand. Wir hören die Reiseerfahrungen unserer Patienten und werden diese Informationen an bald einreisende Patienten vom selben Ort weitergeben. Das Reisen ist derzeit jedoch eingeschränkt. Das Reisen von und zu Gesundheitseinrichtungen ist in der Tschechischen Republik aber weiterhin erlaubt. Wir können auf die erste persönliche Konsultation verzichten und stellen sicher, dass der Patient über die erforderlichen Online-Konsultationen mit unserem Arzt verfügt, um jeden Behandlungsschritt zu verstehen. Die Patientin erhält außerdem die erforderlichen Medikamente per Post (oder Rezepte, um sie zu Hause zu kaufen), klare Anweisungen für jeden Schritt des Prozesses und eine engagierte Kontaktperson, mit der sie auf Englisch, Deutsch, Italienisch oder Französisch jederzeit in Kontakt treten kann. Der Aufenthalt in Prag kann damit um viele Tage reduziert werden.

 

Kontaktiere uns

 

PFC Prague Fertility Centre
Prag, Tschechische Republik


PFC Prague Fertility Centre stellt diese Empfehlungen und Anleitungen nur als Information zu Ihrer Verfügung. Diese Informationen sind nicht dazu gedacht, Ihre spezifischen individuellen Gesundheitsanforderungen zu erfüllen. Diese Informationen sind ebenfalls keine klinische Diagnose. Alle Fragen bezüglich Ihrer Gesundheit und IVF Behandlung empfehlen wir Ihnen, mit Ihrem behandlenden Arzt zu sprechen.

Bleiben Sie im Kontakt

Möchten Sie einen
unserer Spezialisten kontaktieren?

Indem Sie auf die Schaltfläche „Ich verstehe“ klicken oder indem Sie diese Webseiteweiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Weitergabe von Daten über Ihre Webseiten Aktivitäten zu. Diese Daten werden verwendet, um Inhalte für Siezu personalisieren und gezielte Werbung in sozialen Netzwerken und anderen Webseiten anzuzeigen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten finden Sie unter diesem Link.

scroll